taz, 12.10.2012 , Revierkampf um Berlins Zukunft

Unter dem Titel “Revierkampf um Berlins Zukunft”  schreibt Uwe Rada in der taz vom 12.10.2012 über die Initiative “Rathausstern”, die ein Grundstück in Lichtenberg im Rahmen des Mietshäuser Syndikats übernehmen möchte. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will den Fall zu einem „Lackmustest für eine neue Liegenschaftspolitik“ machen, wie Baustaatssekretät Ephraim Gothe (SPD) der taz sagte. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass es hier ein Konzeptverfahren gibt.“ Ein weiterer Prüfstein zur neuen Liegenschaftspolitik liegt damit auf dem Tisch, auch die Prinzessinnengärten am Moritzplatz sind hierunter zu zählen.

Revierkampf um Berlins Zukunft

Der Senat hat versprochen, gute Immobilien nicht mehr nur zu verscherbeln. Ob er es ernst meint, wird sich beim Verkauf eines Polizeireviers zeigen.

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu taz, 12.10.2012 , Revierkampf um Berlins Zukunft

  1. Pingback: Tagesspiegel, 18.10.2012, BSR-Aufsichtsrat genehmigt Holzmarkt-Verkauf |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.