Häuser kaufen, damit sie niemandem gehören – Wohnprojekte in Potsdam – 10. September 2017 um 14:00 – 18:00

Wandelwoche? Mehr als 30 Touren, Diskussionsveranstaltungen und Kulturprogramm in Brandenburg und Berlin – offen für alle und gegen Spende, von und mit Projekten des Wandels vor euren Türen. Ein gutes Leben für alle ist möglich und bedeutet nicht Verzicht, sondern Zugewinn an Lebensqualität. Schaut selbst!!

Veranstaltung im Rahmen der Wandelwoche:

Häuser kaufen, damit sie niemandem gehören – Wohnprojekte in Potsdam

10. September 2017 um 14:00 – 18:00

Veranstalterin: Projekthaus Potsdam

Beteiligte Projekte (Reihenfolge der Stationen der Tour):

  • Projekthaus Potsdam, Syndikatsprojekt seit 2015
  • Wohnprojekt Tuchmacherstraße 8, Syndikatsprojekt seit 2017
  • Wohnprojekt- und Kulturprojekt U24, Syndikatsprojekt seit 2008
  • Mietshäuser Syndikat, Regionalberatung Berlin – Brandenburg

Die Tour

Eine Tour zu Projekten des Mietshäuser Syndikat in Potsdam und Umgebung. Häuser kaufen, damit sie niemandem gehören? Langfristig bezahlbarer Wohnraum in Selbstverwaltung? Ein solidarisches Miteinander in großer, bunt gemischter Gruppe? Wie das geht und warum alle Menschen Zugang zu Wohnraum auch in bester Potsdamer Lage haben sollten erfahrt ihr bei Besuchen in 4 Projekten, die alle in unterschiedlichsten Phasen ihres Projektlebens sind. Von Bauphase bis jahrelanger Bestand ist alles dabei.

Wie funktioniert das „Mietshäuser Syndikat“

In Potsdam und Umgebung gibt es einige Mietshäuser Syndikats-Projekte, bundesweit bilden 125 Hausprojekte und 20 Projektinitiativen als Mietshäuser Syndikat einen festen Verbund. Ziel es ist, in Selbstverwaltung langfristig bezahlbaren Wohnraum zu sichern und durch die Syndikats-Struktur Häuser dem privaten Immobilienmarkt zu entziehen. Das Syndikat ist auch beratend tätig und beteiligt sich an Projekten, hilft mit Know How bei der Projektfinanzierung und initiiert neue Projekte. Leider zeichnet sich in Potsdam seit einigen Jahren durch starken Zuzug ein angespannter Wohnungsmarkt ab. Dies führt zu ansteigenden Mieten und letztlich zu Verdrängung ökonomisch schlechter aufgestellter Menschen an die Randbezirke. Bezahlbarer Wohnraum ist für uns wichtig auch in „guter Lage“. Wir legen Wert auf eine durchmischte und bunte Gesellschaft und die Mietshäuser Syndikats – Projekte leisten einen wichtigen Beitrag. Aktuell gibt es in Brandenburg 15 und in Berlin 17 Projekte. Die Syndikatsidee stößt auf immer mehr Interesse bei den Menschen und machen deren Bedarfe deutlich. So wollen wir in einer Fußtour zu drei Projekten in Potsdam über das Syndikat informieren und unsere persönlichen Projekterfahrungen in die Wandelwoche einbringen.

Teilnehmer*innenzahl: offen

Sprache: Deutsch + Englisch + Spanisch

Barrierefreiheit: bitte nachfragen

um Anmeldung wird gebeten: Sandra@projekthaus-potsdam.de

Teilnahme gegen Spende

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.