19.01.2015, Deutschlandradio Kultur, Die netten Gentrifizierer von nebenan

dkultur_programmDie netten Gentrifizierer von nebenan

Baugemeinschaften gelten als innovativ und zukunftsweisend. Ihre Wohnform können sie gestalten – etwa mit Gemeinschaftsgärten, Kitas oder nachhaltiger Energieversorgung. Doch sie haben auch ihre Schattenseiten. Radiobeitrag von Claas Christophersen und Norbert Zeeb

[…] “Das eigene Haus dem Markt entziehen, um sich so eine Nische für selbstbestimmte Wohnformen zu schaffen – am konsequentesten verfolgt das Mietshäuser-Syndikat diese Idee. Entstanden aus der Hausbesetzer-Szene der 1980er Jahre, umfasst die Initiative mittlerweile bundesweit knapp 90 selbstverwaltete Wohnprojekte.” […] 

 

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

16.01.2015, taz, In Gefahr

taz logo

In Gefahr

Ein neues Gesetz zum Schutz von Kleinanlegern könnte viele selbstverwaltete Projekte in Bremen in die Insolvenz treiben.

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

08.01.2015, Frankfurter Rundschau, Mit Neonazis unter einem Dach

frankfurter-rundschau-logoMit Neonazis unter einem Dach

Öffentlich-rechtliche Starthilfe für Neonazis: eine bizarre Vorstellung. Wegen des Kammerzwangs muss die IHK auch rechtsextreme Unternehmer vertreten. … mehr

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

30.12.2014, neues deutschland, Wohnprojekt im alten Rathaus

nd_logoWohnprojekt im alten Rathaus

In Schöneiche möchten 16 Erwachsene und zehn Kinder miteinander leben . Im Juli wurde in Schöneiche ein neues Rathaus eröffnet. Ins alte Rathaus will eine bunt gemischte Gruppe aus Schöneiche und Berlin einziehen. (von Jutta Blume)

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

24.11.2014, MOz, Kaufvertrag ist unterschrieben

header_moz_logoKaufvertrag ist unterschrieben

Schöneiche (MOZ) Der Kaufvertrag für das alte Rathaus zwischen der Gemeinde Schöneiche und der Wohntat Wohnprojekte GmbH ist geschlossen. Laufen jetzt alle Formalitäten nach Plan, könnten die Umbauarbeiten an der Brandenburgischen Straße in zwei, drei Monaten beginnen. … vollständiger Artikel

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

taz, 15.11.2014, „Wir waren Versuchskaninchen“

taz logoHausprojekt Rathausstern in Berlin
„Wir waren Versuchskaninchen“

Im Vergabeverfahren für die ehemalige Polizeiwache in Lichtenberg kam die Hausprojektgruppe “Rathausstern” in die Endrunde – und verlor. Warum?vollständiger Artikel

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

taz, 12.11.2014, Dorfläden bleiben verschont

taz logoDie taz vom 12.11.2014 berichtet über erste Änderungen bei der Ausarbeitung des sogenannten “Kleinanlegerschutzgesetz” durch die Bundesregierung. Auch auf Grund der kontinuierlichen Arbeit des Aktionsbündnis WirSindNichtProkon konnten diese Veränderungen erreicht werden, noch ist jedoch einiges zu tun um die Bedingungen für die Projekte nicht weiter zu verschlechtern.

Schutz vor riskanten Geldanlagen
Dorfläden bleiben verschont

Gut für das Mietshäuser-Syndikat: Nun soll es im neuen Kleinanlegerschutzgesetz Ausnahmen für Genossenschaften und gemeinnützige Projekte geben.vollständiger Artikel

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

taz, 07.11.2014, Happy Birthday, altes Haus!

taz logoHappy Birthday, altes Haus!

Das besetzte Haus im Hamburger Schanzenviertel entzieht sich seit 25 Jahren der kapitalistischen Verwertungslogik – oder etwa nicht? Ein Geburtstagsgruß. (Andrej Holm)

[…]

“Eine Lösung der Wohnungsfrage wird es nur geben, wenn es gelingt, auf der Basis einer marktfernen Bewirtschaftung das Wohnen als soziale Infrastruktur zu organisieren. Hausbesetzungen und die aus ihnen entwickelten Rechtsformen wie das Mietshäuser Syndikat können dabei als Orientierung verstanden werden. “ 

zum vollständigen Artikel

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

der Freitag, 23.10.2014, „Wir wollen die Häuser dem Markt entziehen“

freitag

„Wir wollen die Häuser dem Markt entziehen“

Im Gespräch Stefan Rost war Ende der 80er Gründungsmitglied des Mietshäuser-Syndikats. Nach gut 25 Jahren fürchtet er erstmals das Aus des Projekts

Ausschnitte:

[…] “Wenn das Kleinanlegerschutzgesetz in der Form kommt, müsste in Zukunft jedes Hausprojekt einen Verkaufsprospekt für die Direktkreditgeber veröffentlichen. So ein Prospekt muss im Detail über Gewinne, Verluste, Finanzlage, Vermögenswerte und so weiter informieren und mit einer Anwaltskanzlei erstellt werden.” […]

Gemeinwirtschaft ist unter dem Schlagwort Commons inzwischen ein Trend. Ist die Akzeptanz des Mietshäuser-Syndikats heute breiter?

“Absolut. Wir sind zwar immer noch kein Lieblingskind der Politik, aber wir werden heute zum Beispiel in den Kommunen zu Fachgesprächen eingeladen, bei denen früher nur die Immobiliengesellschaften und die Wohnungsbaugenossenschaften saßen.”

vollständiger Artikel

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

21.10.2014, Tagesspiegel, Nach Prokon-Pleite Start-ups kritisieren geplantes Kleinanleger-Schutzgesetz

Tagesspiegel_LogoNach Prokon-Pleite Start-ups kritisieren geplantes Kleinanleger-Schutzgesetz

[…] Um Pleiten dieser Dimension künftig zu verhindern, will das Bundeskabinett demnächst über ein neues Kleinanlegerschutzgesetz abstimmen. Es soll vor allem die Informationspflicht und die Werbung regeln. Doch für den aktuellen Entwurf gibt es kräftigen Gegenwind. … vollständiger Artikel

Veröffentlicht unter Blog, Presse | Hinterlasse einen Kommentar